EISINGEN

Backhäuslefest in Eisingen: „Züch auf und Walla bei“

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das gilt auch für Traditionen wie der des Backhäuslesfest in Eisingen. Bei der 39. Auflage des Dorffestes gab es zwei Änderungen.
Das Team im Backhäusle (von links): Eric Strobach, Holger Lehmeyer, Frank Götz, Alexander Wolf, Werner Leicht. Foto: Foto: Traudl Baumeister
Nichts ist so beständig wie der Wandel. Das gilt auch für Traditionen wie der des Backhäuslesfest in Eisingen. Bei der 39. Auflage des Dorffestes gab es zwei Änderungen: Das eigentliche Fest wurde auf zwei Tage verkürzt und im Jubiläumsjahr von Verein (125 Jahre) und Fußballabteilung (95 Jahre) zeichnete der TSV weitgehend allein verantwortlich für die zahlreichen Helfer und Stände. Auf ein eigenes großes Jubiläumsfest verzichteten die Sportler deshalb. Denn wie nahezu überall gibt es auch in Eisingen das Problem, genügend Helfer zu finden, um solche Großereignisse überhaupt noch stemmen zu können.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen