Würzburg

Bald mehr Tempo-30-Zonen in der Würzburger Innenstadt?

Einige Stadträte möchten neue Tempo-30-Zonen in Würzburg einrichten lassen. Foto: Thomas Obermeier

Das Thema Tempo-30 in Städten wird immer wieder kontrovers diskutiert. Während sich die Einen über einen leiseren und vermeintlich sichereren Verkehr freuen, fürchten die Anderen um ihre Mobilität, schnell von A nach B zu kommen. Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt es bereits an mehreren Stellen in Würzburg. So hat der Würzburger Stadtrat beispielsweise 2017 einen Lärmaktionsplan verabschiedet, in Folge dessen neun Tempo-30-Zonen geschaffen worden sind. Doch es könnten noch mehr werden, wenn es nach einigen Stadträten geht.

ÖDP: Maßnahmen dringender denn je

So fordern beispielsweise die Stadträte Raimund Binder, Heinz Braun und Christiane Kerner die Einführung solch einer Zone mit Vorrangstraßen im Bereich des Ringparks. "Mittlerweile sind nach der Annahme des Grundsatzbeschlusses 'Radentscheid' Maßnahmen dringender denn je, in Teilbereichen der Stadt Geschwindigkeitsbegrenzungen umzusetzen", heißt es im schriftlichen Antrag der ÖDP-Stadtratsfraktion. Die Stadtverwaltung empfiehlt, den Antrag weiter zu verfolgen, der im Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss am Dienstag Thema sein wird.

Lärm durch Autos und Lastwagen

Doch nicht nur die ÖDP spricht sich für weitere Tempo-30-Zonen aus. Heinrich Jüstel, SPD-Stadtrat, fordert auch namens der SPD-Stadtratsfraktion, dass die Stadt die zulässige Höchstgeschwindigkeit in der Rottendorfer Straße vom Hubland bis zum Mittleren Ring auf 30 km/h beschränkt. "Mehrere Anwohner haben Beschwerde wegen des Lärms durch schnell fahrende Pkw und Lkw geführt", heißt es im Antrag. Die Nachtruhe werde schon morgens um fünf Uhr durch den starken Verkehr auf der abschüssigen Straße gestört. Als Vorbild gelte die im oberen Bereich beruhigte Zeppelinstraße. "Tempo-30 hat sich dort bewährt", schreibt Jüstel. Auch hier empfiehlt die Stadtverwaltung, den Antrag weiterzuverfolgen. Darüber abgestimmt wird im kommenden Bau- und Ordnungsausschuss am Mittwoch.

In einer früheren Version des Artikels sind nicht alle Stadträte namentlich genannt worden, die die jeweiligen Anträge unterschrieben haben. Dies haben wir verbessert.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Lucas Kesselhut
  • Heinrich
  • Heinrich Jüstel
  • Kommunalverwaltungen
  • Lastkraftwagen
  • Nachtruhe
  • Raimund Binder
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
  • Tempolimit
  • Verkehr
  • Ökologisch-Demokratische Partei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
14 14

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!