BÖTTIGHEIM

Bald wird in St. Kalemba genäht

Seit fünf Jahren setzt sich Anita Bartsch für Aidswaisen aus Sambia ein. 65 Kinder haben inzwischen einen deutschen Paten. 51 weitere würden sich eine Patenschaft wünschen.
Anita Bartsch brachte einen ganzen Packen Briefe und Schulzeugnisse aus Sambia mit. Foto: Foto: Pat Christ
Joyce und Memory, Joel und Azron – sie alle haben eines gemeinsam: Keines dieser Kinder aus Sambia hat noch beide Elternteile. „Oft starb der Vater an Aids, manchmal die Mutter, einige Kinder haben gar keine Eltern mehr“, sagt Anita Bartsch. Seit fünf Jahren setzt sich die Böttigheimerin für Aidswaisen aus Sambia ein. 65 Kinder haben inzwischen einen deutschen Paten. 51 weitere würden sich eine Patenschaft wünschen. Jedes Jahr fährt Anita Bartsch für drei Wochen nach Sambia, um „ihre“ Kinder zu treffen und die Projekte des „S.a.m.b.i.a“ genannten Vereins zu ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen