Würzburg

Ball der Köche: Kulinarisches Schlaraffenland in Würzburg

Beim Ball der Köche des Kochvereins Frankonia Würzburg haben viele Köche erneut aufs Beste ihren Berufsstand präsentiert. Was alles auf dem Teller landete.
Beim Ball der Köche präsentierten Spitzenköche der Region im Studentenhaus in Würzburg ihr Können.
Beim Ball der Köche präsentierten Spitzenköche der Region im Studentenhaus in Würzburg ihr Können. Foto: Fabian Gebert

Die Mensa im Studentenhaus ist jüngst zum kulinarischen Schlaraffenland geworden. Davon verzaubern ließen sich beim Ball der Köche rund 650 Gäste, darunter auch viele prominente Persönlichkeiten aus der Region. Die Veranstaltung am Samstagabend findet im zweijährigen Turnus statt und wird vom "Kochverein Frankonia Würzburg" organisiert. Nur zu gerne ließ sich dabei das genussfreudige Publikum wieder nach allen Regeln der Kochkunst mit einem Gala-Buffet kulinarisch verwöhnen, genoss edle Weine und schwang zur Musik der Party-Band Hesslar das Tanzbein, um bis weit in die Nacht sogleich wieder die angestauten Kalorien zu reduzieren. Nach dem abschließenden Dessert-Feuerwerk waren die Gourmets ebenso begeistert wie der Vorsitzende des Kochvereins, Wolfgang Imhof, von "seiner" Mannschaft.

Schlemmen in der Fastenzeit

Schon beim flüchtigen Flanieren durch die weitläufigen Räumlichkeiten des Studentenhauses lief den Ball-Gästen zwangsläufig das Wasser im Mund zusammen. Ist das Fastenzeit? So mancher Besucher fühlte sich ertappt bei der provokanten Fragestellung. Doch auch die hohe Geistlichkeit war vertreten unter den Gästen des Balls der Köche, wie mancher der Gourmets aufmerksam bemerkte.

Rund 650 Gäste ließen sich bei Musik verköstigen.
Rund 650 Gäste ließen sich bei Musik verköstigen. Foto: Fabian Gebert

Bei all dem, was auch an diesem Abend wieder rund fünfzig Köche aus den Pfannen und Töpfen zauberten, konnten die Gäste schließlich nur schwach werden. Zu essen gab es Köstlichkeiten wie gebeizter Lachs, Riesengarnelen, geräucherter Truthahn, Büffel-Mozzarella, fangfrisch gebratenene Makrelen, Ochsenbacke, Kalbshaxen oder auch zarte Lammhüfte. Beispielhaft für die häuslichen Konsumenten wurden bei den Zulieferern des Gala-Dinners vorrangig regionale Anbieter berücksichtigt.

Fotoserie

Ball der Köche

zur Fotoansicht

Zufrieden mit der ehrenamtlichen "Leistungsschau der Kochkunst" äußerte sich auch Wolfgang Imhof, der Vorsitzende des "Kochvereins Frankonia Würzburg" und Zweigverein im Verband der Köche Deutschlands e.V. beim Bankett-Finale. Denn während alle der im Tagesgeschäft zumeist in führenden Positionen engagierten fünfzig Köche sich ehrenamtlich betätigten, ermöglichte der Erlös aus der wiederum ausverkauften Veranstaltung die Nachwuchsförderung durch den Kochverein. "Glücklicherweise kennt unser 240 Mitglieder zählende Verein keine Nachwuchssorgen. Vielleicht auch deshalb nicht, weil wir aus den Einnahmen dieser fantastischen Veranstaltung Schulungen, Seminare und Koch-Meisterschaften finanzieren", vermutete Vorsitzender Wolfgang Imhof.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Herbert Ehehalt
  • Esskultur
  • Kochen und Kochrezepte
  • Mensen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!