ERBSHAUSEN/SULZWIESEN

Barfuß im Hausener Gemeindewald unterwegs

Zwei große geschnitzte Wale aus Pappelholz, Brückchen und Stege, frische Tannenzapfen, weiches Sägemehl: Neue Attraktionen gibt's auf dem Hausener Barfußpfad.
In den frischen Tannenzapfen am Oktagon des Barfußpfades im Gramschatzer Wald fühlen sich die Füße wohl. Foto: Fotos: Irene Konrad
Zwei große geschnitzte Wale aus Pappelholz, hübsche Brückchen und Stege, frische Tannenzapfen, weiches Sägemehl und noch viel mehr gibt es beim Barfußpfad im Hausener Gemeindewald. Wochenlang haben fünf Gemeindearbeiter den Waldweg auf Vordermann gebracht und mit neuen Attraktionen bestückt. Den Barfußpfad im Gramschatzer Wald auf der Gemarkung Erbshausen-Sulzwiesen gibt es seit dem jahr 2003. Damals hatte die Gemeinde Hausen auf Anregung und in Zusammenarbeit mit der Firma „24-Autobahn-Raststätten GmbH“ in Regensburg die Anlage zweier Rundwege mit mehreren Stationen beschlossen und umgesetzt. ...