GERBRUNN

Barrierefreie Haltestelle

Das Neue Baugebiet Kirschberg III in Gerbrunn erhält nachträglich eine barrierefreie Haltestelle. Die Bauarbeiten des Kreisverkehrs werden dadurch nicht beeinträchtigt.
Mehrere kleinere Bauvorhaben wurden im Bauausschuss Gerbrunn ohne weitere Diskussion beschlossen. Zum einen wird die Bushaltstelle am Neubaugebiet Kirschberg III auf Anregung von Günter Kraft (UWG) im Zuge der Straßenerschließung barrierefrei ausgebaut. Hierfür werden die bereits verlegten Pflastersteine auf einer Länge von zehn Metern wieder herausgenommen und durch ein Kasseler Bord ersetzt. Auf der gegenüberliegenden Seite bleibt hingegen vorläufig alles beim Alten. Die Mehrkosten, die durch den nachträglich beschlossenen, barrierefreien Ausbau entstehen, trägt die Gemeinde. Bauamtsleiter Nils Haag ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen