Rottendorf

Bas Kast und die Zucchini-Puffer: "Beste Freunde geworden"

Mit dem "Ernährungskompass" traf er einen Nerv. Weil seine Leser auch Rezepte wollten, stellte sich Bas Kast in die Küche – und schrieb das Kochbuch zum Bestseller.
Der Bestseller-Autor als Rezepte-Geber: Bas Kast hat ein Kochbuch zum "Ernährungskompass" geschrieben.   Foto: Mike Meyer
Der Mann, der Erfolgsautor wurde und gerade ein Kochbuch geschrieben hat, das vermutlich auch wieder sehr, sehr weit oben auf den Sachbuch-Bestsellerlisten stehen wird, sagt tatsächlich: „Ich bin immer noch eine ziemliche Niete, was das Kochen betrifft.“ Und er sagt: „Ein neues Gericht stresst mich auch.“ In dieser Woche zum Beispiel hat sich Bas Kast am gekneteten Rotkohlsalat versucht. Mit Belugalinsen, Weintrauben und Walnüssen – ein perfektes Gericht für den Wissenschaftsjournalisten, der alle Studien zum Thema Ernährung durchgearbeitet hat und seit einem Jahr mit dem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen