WÜRZBURG

Base- und Football am Sanderrasen

Karl-Heinz Keck holt aus, zieht durch und drischt den Baseball, der auf einer speziellen Vorrichtung liegt, mit seinem Schläger weg. Anschließend lässt er sein Schlagwerkzeug aus der Hand gleiten und rennt so schnell wie möglich zu einer Markierung im Gras.
Das Führungstrio: Projektleiterin Senja Töpfer (rechts) und die Freizeitleiter Stefan Bausewein und Nele Vorndran (Mitte) haben bei der Sportferienfreizeit am Sanderrasen das Sagen. Foto: Foto: norbert schwarzott
Karl-Heinz Keck holt aus, zieht durch und drischt den Baseball, der auf einer speziellen Vorrichtung liegt, mit seinem Schläger weg. Anschließend lässt er sein Schlagwerkzeug aus der Hand gleiten und rennt so schnell wie möglich zu einer Markierung im Gras. Eine Gruppe von Kindern, die wenige Meter entfernt auf einer Bank sitzt, folgt gespannt seinen Bewegungen. Gleich sollen sie selbst den Schläger schwingen und sich beim Baseball versuchen. Keck ist Vorstand der Würzburg Franconians, dem hiesigen Baseballverein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen