WÜRZBURG

Baufirma Löhe insolvent: 140 Arbeitsplätze betroffen

Drei Generationen der Familie Löhe haben seit 1925 an der Zukunft Unterfrankens mitgebaut, an Straßen, Brücken, Ortsdurchfahrten. Zuletzt war das Würzburger Traditionsunternehmen an Projekten wie dem Bau des Hochwasserschutzes in Miltenberg und Würzburg beteiligt. Aktuell baut es am Hauptbahnhof Würzburg mit.
Drei Generationen der Familie Löhe haben seit 1925 an der Zukunft Unterfrankens mitgebaut, an Straßen, Brücken, Ortsdurchfahrten. Zuletzt war das Würzburger Traditionsunternehmen an Projekten wie dem Bau des Hochwasserschutzes in Miltenberg und Würzburg beteiligt. Aktuell baut es am Hauptbahnhof Würzburg mit. Aber nach 88 Jahren sieht es düster aus für die Baufirma unterhalb des Schenkenturms: Ihr geht finanziell die Luft aus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen