Simmershofen

Baugebiet in Adelhofen bereits ausverkauft

Wie Bürgermeister Heinz Krämer dem Gemeinderat mitteilte, sind die Planungen für die Abwasserleitungen abgeschlossen, der Entwurf der Planung soll zeitnah fertiggestellt werden. Bei den Dienstbarkeiten in Equarhofen seien noch einige Punkte mit der Verwaltung abzuklären. Wegen der Verlegung von Druckleitungen von Walkershofen und Auernhofen nach Simmershofen werde noch ein Gespräch mit dem Landratsamt und dem Wasserwirtschaftsamt stattfinden.

Hinsichtlich der Dorferneuerungs- und Flurbereinigungsmaßnahmen ist die Schlussrechnung der Firma Weiß zum Bedauern der Verwaltung noch immer nicht prüfungsfähig Die Planungen für den zweiten Bauabschnitt der Dorferneuerung in Simmershofen sind bezüglich der Wasser- und Kanalleitungen dagegen weitgehend fertig. Es sollen zwei neue Kanäle für das Abwasser und eine neue Wasserleitung verlegt werden. Im Haselweg soll ein Schmutzwasserkanal zur Pfahlenheimer Straße hin verlegt werden. Der Zuschussantrag für die Wasser- und Kanalverlegung in der Hauptstraße wurde beim Wasserwirtschaftsamt eingereicht.

Ein Trennsystem für das Schmutzwasser einrichten

Der Bürgermeister stellte dem Gemeinderat die Schilder für die Eler-Maßnahme "Simmershofen aktiv" vor.  

Ferner besprach der Rat die vorgesehenen Bauarbeiten an der Kreisstraße in Hohlach. Dort ist vorgesehen, das Oberflächenwasser in den Gräfwiesenbach abzuleiten und ein Trennsystem beim Schmutzwasser einzurichten. Die Maßnahme soll möglichst bis zum Winter 2020 abgeschlossen sein.

Im Baugebiet "Adelhofen II" sind aktuell keine freien Bauplätze mehr vorhanden. Die Nachfrage an Wohnbauflächen in Adelhofen sei groß. Um weiterhin Bauwilligen dort Grund anbieten zu können, sei die Schaffung von ortsnahen Wohnbauplätzen erforderlich.

Ein unmittelbar an den Geltungsbereich des Bebauungsplanes "Adelhofen II" und damit an die vorhandene Siedlungsstruktur angrenzendes Grundstück befindet sich in privatem Eigentum. Derzeit laufen Verkaufsverhandlungen mit dem Eigentümer. Aus städtebaulicher Sicht könnte die Siedlung dort erweitert werden und neue Wohnbauflächen ausgewiesen werden.

Beschleunigtes Verfahren kann angewendet werden

Da es sich bei dem Gebiet derzeit um eine Fläche im Außenbereich handelt, kann die bauplanungsrechtliche Zulässigkeit von Wohngebäuden nur durch die Aufstellung eines Bebauungsplanes erreicht werden. Da das Grundstück aber an die vorhandene Wohnbausiedlung angrenzt, kann dort  ein beschleunigtes Verfahren angewendet werden, was die Aufstellung des Bebauungsplanes erleichtert und der Gemeinde Kosten erspart. Einhellig beschloss das Gremium, ein solches Verfahren einzuleiten.

Um Bauwilligen auch im Ortsteil Auernhofen Bauflächen anbieten zu können, ist die Schaffung von ortsnahen Wohnbauplätzen erforderlich. Auch hier grenzen zwei Grundstücke an die bestehende Wohnbebauung an, die sich in privatem Eigentum befinden. Die Gemeinde beabsichtigt mit den Eigentümern Verkaufsverhandlungen zu führen. Auch hinsichtlich dieser Grundstücke sprach sich der Gemeinderat dafür aus, das gleiche beschleunigte Verfahren einzuleiten.

Bürgermeister gab die Besetzung des Wahlausschusses bekannt

Weiter bestätigte der Gemeinderat die im Oktober gewählten Feuerwehrkommandanten der Simmershöfer Feuerwehr, Tobias Schmidt, als ersten und Matthias Gunz als zweiten Kommandanten.

Auch in Simmershofen wirft die Kommunalwahl im kommenden Frühjahr ihre Schatten voraus. Krämer gab die Besetzung des Wahlausschusses bekannt. Er besteht aus Ulrich Busch, Erich Gebhardt, Richard Gehringer und Erich Bender. Stellvertreter sind Kurt Hirsch, Herbert Giotti, Werner Hirsch und Erich Schmidt.

Die Aufstellungsversammlungen für die einzelnen Ortsteillisten finden statt in Auernhofen am 18. November im ökologischen Land- und Weinbau Krämer, in Adelhofen am 22. November im Gasthaus Düll, in Equarhofen am 25. November im Gasthaus Keim, in Simmershofen am 26. November im Gasthaus Bößendörfer und in Hohlach am 3.Dezember im Sportheim. Beginn ist jeweils 20 Uhr. Im Anschluss findet jeweils noch eine Bürgerversammlung statt.

Schlagworte

  • Simmershofen
  • Alfred Gehring
  • Abwasser
  • Baugebiete
  • Baugrundstücke
  • Bauplanungsrecht
  • Bebauungspläne
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Erich Schmidt
  • Kommunalwahlen
  • Kurt Hirsch
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Tobias Schmidt
  • Wasserwirtschaftsämter
  • Weinbau
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!