BAYREUTH

Bayreuth will einen neuen Park

Bereits zum dritten Mal nach 1990 und 2001 bewirbt sich das oberfränkische Bayreuth um eine Landesgartenschau. Das Konzept wurde fortgeschrieben. Es sieht die Schaffung eines neuen Parks im Bereich der Oberen Mainauen vor.
Er soll eine grüne Brücke zwischen Innenstadt und der Eremitage schaffen. Sein Herz wäre der Auensee, für den ein bespielbare Seebühne vorgesehen ist. Das Bayreuther Motto lautet in Erinnerung an die Stadtgeschichte „Zu Gast bei Wilhelmine von Bayreuth“. Die Fläche des neuen Parks und damit des Gartenschaugeländes hätte 49,1 Hektar. 9,6 Millionen Euro hat die Stadt an Investitionen veranschlagt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen