FRICKENHAUSEN

Beim Wasser ist endlich alles klar

Um herauszufinden, wie es um den Mönchshofbrunnen bestellt ist, bedurfte es eines sehr hohen Aufwands. Doch er war nötig, wie Bürgermeister Reiner Laudenbach in der Bürgerversammlung ausführte.
Nicht nur der Zaun um das Pumphäuschen am Mönchshof ist neu. Auch im Innern wurde einiges erneuert, wie etwa der Brunnenkopf, Rohre und Armaturen. Foto: Foto: KLAUS L. STÄCK
Um herauszufinden, wie es um den Mönchshofbrunnen bestellt ist, bedurfte es eines sehr hohen Aufwands. Doch er war nötig, wie Bürgermeister Reiner Laudenbach in der Bürgerversammlung ausführte. Die Aufsichtsbehörde saß der Gemeinde seit Jahren im Nacken, weil die „gehobene wasserrechtliche Erlaubnis“ ausgelaufen war und erneuert werden musste. Eine letzte Schonfrist war abgelaufen, so dass die Gemeinde gezwungen war, darzustellen, dass sie die Trinkwasserversorgung sicherstellen kann, auf welchem Weg auch immer. Am Eigenwasser wollte man in Frickenhausen gern festhalten. Doch zum einen gab es ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen