WÜRZBURG

Benefizkonzert: Viermal zwei für Mwanza

(Rö.) Im Sommer 2010 reisten neun Hauswirtschaftsschülerinnen der Klara-Oppenheimer-Schule zu einem Schüleraustausch in Würzburgs afrikanische Partnerstadt Mwanza in Tansania, wo sie berufliche und persönliche Erfahrungen auf einem fremden Kontinent sammelten.
Vier Duos, ein Ziel: Carola Thieme und Jochen Volpert, Rainer Schwander und Bernhard von der Goltz, Homaira Mansury und Stepfan Weinkötz sowie Gunther Schunk und Sebastian Schneider (im Uhrzeigersinn) werden am 20. Foto: Foto:
(Rö.) Im Sommer 2010 reisten neun Hauswirtschaftsschülerinnen der Klara-Oppenheimer-Schule zu einem Schüleraustausch in Würzburgs afrikanische Partnerstadt Mwanza in Tansania, wo sie berufliche und persönliche Erfahrungen auf einem fremden Kontinent sammelten. Damals luden sie ihre Gastgeberinnen zu einem Gegenbesuch nach Würzburg ein. Im Mai wird es es so weit sein. Dann werden zwölf junge Afrikanerinnen und zwei Lehrerinnen nach Würzburg kommen. Um deren Aufenthalt finanziell zu unterstützen, veranstaltet die Deutsch-Finnische Gesellschaft (DFG) am Sonntag, 20. März, ein Benefizkonzert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen