Würzburg

Bepo spendet für siebenjährigen Rollstuhlfahrer

3333 Euro übergab der Leiter der Bereitschaftspolizei (Bepo) Würzburg, Thomas Bauer, an den siebenjährigen Xaver aus dem Landkreis Main-Spessart. „Der junge Ausnahmesportler sitzt im Rollstuhl und sein größter Wunsch war ein Rennrollstuhl“, erklärte Bauer.
Ein Rennrolli für Xaver (von links): Anette Wolz von No Limits, Polizeidirektor Thomas Bauer, Xavers Familie, Sportleiter und Initiator Polizeihauptkommissar Gerhard Amend, Polizeioberrat Jochen Dietrich und Polizeioberkommissar Sebastian Zinke. Foto: Polizei
3333 Euro übergab der Leiter der Bereitschaftspolizei (Bepo) Würzburg, Thomas Bauer, an den siebenjährigen Xaver aus dem Landkreis Main-Spessart. „Der junge Ausnahmesportler sitzt im Rollstuhl und sein größter Wunsch war ein Rennrollstuhl“, erklärte Bauer.Über „No Limits“, die von Thomas Lurz und Dieter Schneider gegründete Sportstiftung zur Förderung des Behindertensports, war die Würzburger Bepo auf den jungen Mann und seinen großen Traum aufmerksam geworden, wie es im Schreiben an die Presse heißt.Die Herausforderung sei gewesen, dass ein Rennrolli nicht zum Schnäppchenpreis zu haben ist, sondern 3000 Euro ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen