WÜRZBURG/GRAFENRHEINFELD

Bequemlichkeit der Kunden macht Bäckereien zu schaffen

Billig-Brötchen vom Supermarkt, kaum Nachwuchs. Sterben kleine Bäckereien so unweigerlich aus? Nein, sagt ein Experte der Bäcker-Innung Mainfranken. Was muss sich ändern?
Der Obermeister der Bäcker-Innung Mainfranken, Wolfgang Rhein, bei der Brot- und Brötchenprüfung. Foto: Foto: Christian Ammon
Nach 42 Jahren muss eine Bäckerei in Grafenrheinfeld (Lkr. Schweinfurt) schließen. Weil der Besitzer mit den Preisen der Großbäckereien nicht mehr mithalten kann. Bundesweit ist das kein Einzelfall: Die Zahl der kleinen Handwerksbäckereien schrumpft rapide. Allein im vergangenen Jahr sank sie um gut drei Prozent. Und auch in Unterfranken gehen die Betriebszahlen seit Jahren zurück, wie die Handwerkskammer bestätigt. 2017 waren in der Region insgesamt 304 Bäckereibetriebe eingetragen, zehn Jahre zuvor waren es noch 439. Woran das liegt und ob es Hoffnung für sein Handwerk gibt, erklärt Wolfgang Rhein, ...