WÜRZBURG

Bernd Höland wird 70 Jahre alt

Große Verdienste um die Annäherung zwischen West- und Ostdeutschland nach dem Fall der Mauer hat sich Bernd Höland als Gründer des Freundeskreises Würzburg-Suhl erworben.
Bernd Höland, Gründer des Freundeskreises Würzburg-Suhl, wird an diesem Sonntag 70. Foto: Foto: Kriener
Große Verdienste um die Annäherung zwischen West- und Ostdeutschland nach dem Fall der Mauer hat sich Bernd Höland als Gründer des Freundeskreises Würzburg-Suhl erworben. An diesem Sonntag, 26. Februar, feiert er seinen 70. Geburtstag, und das nahe Antalya in der Türkei, wo er viele Freunde gefunden nach einer von ihm organisierten Hilfsaktion für Erdbebenopfer. Hölands Familie stammt aus Erfurt in Thüringen und war kurz vor dem Mauerbau 1961 in den Westen geflüchtet. Nachdem sich ein politischer Wandel ankündigte, hatte er ein Jahr vor dem Fall der Mauer am 17. Dezember 1988 in der Main-Post eine Anzeige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen