Würzburg

Betäubungsmittel im Internet beststellt

Eine stark nach Marihuana riechende Paketlieferung wurde nach Angaben der Polizei einem 32-Jährigen zum Verhängnis. Der Mann, der die Betäubungsmittel im Internet bestellt hatte, wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen.
Eine stark nach Marihuana riechende Paketlieferung wurde nach Angaben der Polizei einem 32-Jährigen zum Verhängnis. Der Mann, der die Betäubungsmittel im Internet bestellt hatte, wurde in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen.Am Mittwochmorgen rief ein Mitarbeiter eines Paketzentrums in der Ohmstraße die Polizei an und meldete ein stark nach Marihuana riechendes Paket. Eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt fuhr in die Ohmstraße und stellte das Paket sicher.Bei einer Öffnung auf der Dienststelle fanden die Beamten rund 650 Gramm Marihuana.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen