WÜRZBURG

Bild aus der Karmelitenkirche auf dem Sattelschlepper

Dieser Umzug erfordert eine große logistische Anstrengung: Am Freitagvormittag, 6. August, wird das großformatige Gemälde mit der Darstellung der Himmelfahrt Mariens aus der Karmelitenkirche in der Sanderstraße abgeholt und nach Landshut in die Stiftskirche Sankt Martin transportiert.
Besprechen die Abnahme des großen Ölgemäldes: (von links) Diplom-Restaurator Georg Pracher, Schmiedemeister und Restaurator im Handwerk Josef Scheidhammer, der in Landshut das Gemälde aufhängen wird, und Prior Pater Günter Aldenhoff vom ... Foto: Foto: Markus hauck
(rtg) Dieser Umzug erfordert eine große logistische Anstrengung: Am Freitagvormittag, 6. August, wird das großformatige Gemälde mit der Darstellung der Himmelfahrt Mariens aus der Karmelitenkirche in der Sanderstraße abgeholt und nach Landshut in die Stiftskirche Sankt Martin transportiert. Die Kirchenstiftung des inzwischen zur Basilika erhobenen Gotteshauses hat den Leihvertrag mit dem Würzburger Kloster nicht mehr verlängert. An den Main wurde das Gemälde 1958 als Schmuck für den Hochaltar der Reuererkirche verliehen. Deren ursprüngliche Ausstattung war – bis auf wenige Reste – bei der Bombardierung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen