Würzburg

Bischof Jung: "Keine Toleranz gegenüber Missbrauch"

Die Oberen der katholischen Kirche treffen sich zum Anti-Missbrauchsgipfel in Rom. Würzburgs Bischof Franz Jung macht auf Unterschiede in der Weltkirche aufmerksam.
Über 190 Vertreter der katholischen Kirche nehmen am sogenannten Anti-Missbrauchsgipfel im Vatikan teil, darunter die Vorsitzenden der nationalen Bischofskonferenzen. Foto: Evandro Inetti, dpa
Die Erwartungen sind groß an den Anti-Missbrauchsgipfel in Rom. Rund 190 Vertreter der katholischen Kirche, darunter die Vorsitzenden der nationalen Bischofskonferenzen und Ordensobere, nehmen ab diesen Donnerstag daran teil. Weltweit gebe es in der Kirche große Unterschiede beim Problembewusstsein und beim Stellenwert des Themas, sagte Würzburgs Bischof Franz Jung vorab auf Nachfrage. Aber: "Es darf keine Toleranz gegenüber Missbrauch geben." Das Kirchenrecht gelte überall. Die Problematik des sexuellen Missbrauchssei bei seiner Einführungswoche für neue Bischöfe im vergangenen Jahr in Rom sehr ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen