Würzburg

Bischof legt Fahrplan zur Pfarreienreform fest

Lange war der Prozess "Pastoral der Zukunft" auf Eis gelegt. Seit Monaten reist Bischof Franz Jung durchs Bistum Würzburg. Nun gibt es konkrete Pläne und einen Termin.
Bischof Franz Jung informiert über den anstehenden Veränderungsprozess "Pastoral der Zukunft". Ende 2020 sollen die neuen "territorialen Zuschnitte" feststehen. Foto: Thomas Obermeier
Es gibt Neuigkeiten über die "Pastoral der Zukunft" im Bistum Würzburg. Bischof Franz Jung nennt im Gespräch mit dieser Redaktion "für die Bestimmung der zirka 40 neuen territorialen Zuschnitte" einen ersten konkreten Termin: Ende 2020.Im Januar 2017 waren die vielen bereits angestellten Überlegungen und Diskussionen, wie die neuen Wege im Gemeindeleben und in der Seelsorge aussehen könnten, offiziell erst einmal zu Ende. Bischof Friedhelm Hofmann verkündete damals den Stopp in einem Brief an alle Mitarbeiter. Im September 2017 ging er in den Ruhestand. In der Zeit der Sedisvakanz ruhte alles.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen