MAINFRANKEN

Blitzeinschläge und Starkregen in Mainfranken

Mancherorts war's in Unterfranken am Montag trocken, anderswo regnete es heftig - und in den Landkreisen Schweinfurt und Main-Spessart schlugen sogar Blitze ein.

Am Abend musste die Feuerwehr zu zwei Bränden ausrücken, die wohl auf Blitzschlag zurückzuführen sind. In Aschenroth (Lkr. Main-Spessart) war dabei eine Scheune in Brand geraten, in der Rinder untergebracht waren. Der Schaden dürfte laut Polizei bei rund 200.000 Euro liegen.

Fotoserie

Scheune in Aschenroth brennt

zur Fotoansicht

Auch in Poppenhausen (Lkr. Schweinfurt) waren die Floriansjünger nach einem Blitzschlag im Einsatz. Doch dort dürfte der Schaden deutlich geringer ausfallen.

Fotoserie

Blitzeinschlag

zur Fotoansicht

Während das Wetter am Montag mancherorts ruhig blieb, waren anderswo Blitz, Donner und starke Regenfälle zu beobachten. Auf Facebook meldeten etwa Nutzer aus dem Lkr. Haßberge, dem Lkr. Rhön-Grabfeld oder aus Karlstadt, dass kein Tropfen vom Himmel falle.

Demgegenüber kam es in Stadt und Lkr. Würzburg sowie Schweinfurt laut den Usern teilweise zu Platzregen.

Auch in den kommenden Tagen könnte es erneut zu Gewittern kommen, etwa in der Nacht auf Mittwoch sowie in der Nacht auf Samstag.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Patrick Hyslop
  • Blitzeinschläge
  • Starkregen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!