BÜTTHARD

Blühstreifen als "Autobahnen" für den Feldhasen

Seit 2014 läuft in Bütthard ein Modellprojekt zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Wildtieren. Ein Vorhaben, das vor 20 Jahren niemand für möglich gehalten hätte.
KINA - Insekten und Vögel freuen sich über Blumen zwischen Äckern
In Bütthard beteiligen sich Landwirte an einem Modellprojekt, mit dem die Lebensbedingungen von Wildtieren verbessert werden sollen. Foto: Foto: Claudia Schuhmann
Der Ochsenfurter Gau kann sich besonders guter Ackerböden rühmen. Kein Wunder, dass das Gebiet landwirtschaftlich intensiv genutzt wird. Eine Agrarwüste also? Nicht notwendigerweise, wie das seit 2014 laufende Wildlebensraum-Modellprojekt in Bütthard beweist. Dort setzen Landwirte auf freiwilliger Basis Maßnahmen um, die die Lebensbedingungen von Wildtieren deutlich verbessern. Das Vorhaben wird wissenschaftlich begleitet. Beratung bieten verschiedene Ämter und Fachstellen an. Was genau in Bütthard gemacht wird, erläuterte Behördenleiter Andreas Maier vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen