KÜRNACH

Böller und Gulaschsuppe zum Jahresbeginn

Schon am frühen Morgen wurde in der Küche gewerkelt. Schließlich sollte es zum Neujahrsanblasen wieder die ungarische Gulaschsuppe von Joachim Ockfen geben.
Böller und Gulaschsuppe zum Jahresbeginn
(gmv) Schon am frühen Morgen konnte man das Feuer im Hof des Bürgermeisters in Kürnach riechen. Und in der Küche wurde gewerkelt. Foto: Foto: M. Demel
Schon am frühen Morgen konnte man das Feuer im Hof des Bürgermeisters in Kürnach riechen. Und in der Küche wurde gewerkelt. Schließlich sollte es zum Neujahrsanblasen wieder die ungarische Gulaschsuppe von Joachim Ockfen geben, heißt es in einer Pressemitteilung. Angesagt hatten sich wieder die Böllerschützen der Sportschützen Kürnach und das örtliche Jugendblasorchester Kürnachtal. Eine große Gruppe Musikanten mit über 60 Teilnehmer gaben dabei ein kleines Konzert am Dorfplatz vor dem Gasthaus Stern und zogen dann weiter zum Bürgermeister in den Hof.