Boulevard Würzburg: Genuss in der Marktlücke

Boulevard Würzburg: Genuss in der Marktlücke       -  Martin Kuntz hat in Würzburg eine Marktlücke geschlossen. „Marklücke“ heißt sein Stand unter dem Glasdach am unteren Markt. Wo bisher die Hohenrother Lebensgemeinschaft Waren angeboten hatte, bekommt man ab Freitag feine Köstlichkeiten aus dem mediterranen Raum und regionale Zutaten: Oliven und Schafskäse, Antipasti, Gemüse und hausgemachte Aufstriche.   Weil alles frisch vor Ort zubereitet wird, kann auf Zusatzstoffe verzichtet werden. Hinter dem Konzept steht ein engagiertes Team mit Anspruch, mit unterschiedlichen Erfahrungen, Vorlieben und Ideen. So entstehen immer wieder neue und ungewöhnliche Geschmackserlebnisse. Hauptberuflich ist Martin Kuntz Architekt mit Büro in der Beethovenstraße.   Mit im Team sind (von links) seine Frau Heike Inkmann, die hauptberuflich Logopädin ist, dazu kommen die Silberschmiedin Josephine Lützel und die Floristin Susanne Brück.
Martin Kuntz hat in Würzburg eine Marktlücke geschlossen. „Marklücke“ heißt sein Stand unter dem Glasdach am unteren Markt. Wo bisher die Hohenrother Lebensgemeinschaft Waren angeboten hatte, bekommt man ab Freitag feine Köstlichkeiten aus dem mediterranen Raum und regionale Zutaten: Oliven und Schafskäse, Antipasti, Gemüse und hausgemachte Aufstriche. Weil alles frisch vor Ort zubereitet wird, kann auf Zusatzstoffe verzichtet werden. Hinter dem Konzept steht ein engagiertes Team mit Anspruch, mit unterschiedlichen Erfahrungen, Vorlieben und Ideen. So entstehen immer wieder neue und ungewöhnliche Geschmackserlebnisse. Hauptberuflich ist Martin Kuntz Architekt mit Büro in der Beethovenstraße. Mit im Team sind (von links) seine Frau Heike Inkmann, die hauptberuflich Logopädin ist, dazu kommen die Silberschmiedin Josephine Lützel und die Floristin Susanne Brück. Foto: Herbert Kriener

Martin Kuntz hat in Würzburg eine Marktlücke geschlossen. „Marklücke“ heißt sein Stand unter dem Glasdach am unteren Markt. Wo bisher die Hohenrother Lebensgemeinschaft Waren angeboten hatte, bekommt man ab Freitag feine Köstlichkeiten aus dem mediterranen Raum und regionale Zutaten: Oliven und Schafskäse, Antipasti, Gemüse und hausgemachte Aufstriche.

Weil alles frisch vor Ort zubereitet wird, kann auf Zusatzstoffe verzichtet werden. Hinter dem Konzept steht ein engagiertes Team mit Anspruch, mit unterschiedlichen Erfahrungen, Vorlieben und Ideen. So entstehen immer wieder neue und ungewöhnliche Geschmackserlebnisse. Hauptberuflich ist Martin Kuntz Architekt mit Büro in der Beethovenstraße.

Mit im Team sind (von links) seine Frau Heike Inkmann, die hauptberuflich Logopädin ist, dazu kommen die Silberschmiedin Josephine Lützel und die Floristin Susanne Brück.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Herbert Kriener
  • Logopäden
  • Schafskäse
  • Schmankerln
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!