WÜSTENZELL

Brand in Doppelhaushälfte: Ursache noch unklar

Bei einem Brand in einer Doppelhaushälfte ist am Sonntagabend hoher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Kripo sucht jetzt nach der Ursache.
Symbolbild
Foto: Robert Haaß
Bei einem Brand in einer Doppelhaushälfte ist am Sonntagabend hoher Sachschaden entstanden. Gegen 18.30 Uhr wurde der Besitzer durch einen Rauchmelder im Untergeschoss aufgeschreckt. Da hatte sich bereits ein offenes Feuer entwickelt. Der Mann rettete sich ins Freie und warnte seine Nachbarn. Feuerwehren aus allen umliegenden Ortschaften waren mit etwa 120 Leuten im Einsatz. Die Flammen hatten auf nahezu alle Zimmer im Untergeschoss übergriffen und wurden zügig gelöscht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden ist noch nicht geschätzt. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen