Gelchsheim

Brauchtum am Fest Maria Himmelfahrt

Die Kräuterweihe am Fest ,,Maria Himmelfahrt" (Donnerstag, 15. August), ist ein uralter Brauch der auch heute noch in den Dörfern gepflegt wird.Die auch "Würzbüschel" genannten Sträuße, die im Anschluss an den Gottesdienst den kirchlichen Segen bekommen, hatten in früherer Zeit einen besonderen Stellenwert bei der ...
Zeichen von Brauchtum und Volksfrömmigkeit: Ein bunter Kräuterbüschel vor einem alten Bildstock in der Gemarkung des Sonderhöfer Ortsteils Bolzhausen. Foto: Hannelore Grimm
Die Kräuterweihe am Fest ,,Maria Himmelfahrt" (Donnerstag, 15. August), ist ein uralter Brauch der auch heute noch in den Dörfern gepflegt wird. Die auch "Würzbüschel" genannten Sträuße, die im Anschluss an den Gottesdienst den kirchlichen Segen bekommen, hatten in früherer Zeit einen besonderen Stellenwert bei der ländlichen Bevölkerung.Neben der Verehrung Marias, die auf Bildern oft mit Blumen und Pflanzen in Verbindung gebracht wird, kam einstmals den Kräutern eine besondere Bedeutung bei der Behandlung von Krankheiten zu.Zu dem überlieferten Wissen um die Heilkraft von Pflanzen wie: Baldrian, ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen