GIEBELSTADT

Brauchtum und Heimat im Blick

In seiner Herbstversammlung in Giebelstadt (Lkr. Würzburg) hat der Trachtenverband Unterfranken den Fahrplan bis zum Frühjahr 2017 festgelegt. Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel, selbst sehr heimatverbunden und in fränkischer Tracht erschienen, freute sich über den guten Geist Trachtenverband und hofft auf eine gute Weitergabe an die nächste Generation. In Schloss Aschach (Lkr. Bad Kissingen) seien die Weichen gestellt für ein Depotgebäude des Bezirks Unterfranken, in dem die Trachtenkleidung inventarisiert wird und so der Nachwelt zur Verfügung steht.

Gastgeber der Herbstversammlung war Thomas Kohl, evangelischer Pfarrer von Giebelstadt. Er hat in Giebelstadt einen bislang noch sehr kleinen Trachtenverein gegründet. Mit ihm und Bürgermeister Helmut Krämer fanden Gespräche statt, 2020 bei der 1200 Jahrfeier der Marktgemeinde, den Trachtenverband mit einem Gautrachtenfest zu beteiligen.

Inge Burkard-Vatterodt wünschte sich eine bessere Teilnahme der Jugend an den festgelegten Tanzproben. Wichtiges Thema waren auch die Planungen für die Landesversammlung des Bayerischen Trachtenverbandes mit 300 Delegierten und Gästen, die der Trachtenverband Unterfranken am 23./24. September 2017 in Sennfeld (Lkr. Schweinfurt) ausrichtet. Außerdem hat die Versammlung den Verhaltenskodex der Bayerischen Trachtenjugend bei Fällen mit sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche angenommen. Die Brauchtumswartin des Gaus, Ursula Kullich, hat völlig überraschend ihr Amt niedergelegt. Der Posten bleibt bis zu den Neuwahlen im Frühjahr vakant. Der Trachtenverein Irmelshausen, der aufgrund schwindender Mitgliederzahlen bereits in den vergangenen Jahren seine Mitgliedschaft hatte ruhen lassen, ist nun aus dem Gau ausgetreten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Giebelstadt
  • Barbara Göbel
  • Erwin Dotzel
  • Evangelische Kirche
  • Helmut Krämer
  • Trachtenvereine
  • Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!