WÜRZBURG

Bruno-Werk erwirtschaftet Überschuss

Die katholische Wohnungsbaugenossenschaft Sankt Bruno-Werk in Würzburg hat 2018 einen Überschuss von rund vier Millionen Euro erwirtschaftet und damit gut eine Million Euro mehr als geplant. Die Bilanzsumme stieg dem nun veröffentlichten Geschäftsbericht zufolge um etwa 9,5 Millionen Euro. Auch die Rücklagen haben sich auf knapp 50 Millionen Euro erhöht. Die Eigenkapitalquote liegt demnach bei fast 50 Prozent.

„Die Vermögens- und Finanzlage des St. Bruno-Werks ist geordnet“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Adolf Bauer. Bisher bestand der Aufsichtsrat aus fünf Personen, die Vertreterversammlung beschloss einstimmig, die Zahl der Aufsichtsräte um eine Person aufzustocken. Sie wählte den ehemaligen Würzburger Stadtbaurat Professor Christian Baumgart und die Sparkassenbetriebswirtin Julia Knaier aus Münnerstadt neu in das Gremium. Für Neubauten sowie Instandhaltung und Modernisierung der Immobilien seien im vergangenen Jahr 13,3 Millionen Euro und damit rund eine Million mehr als 2017 investiert worden.

Ein Plus von 478 000 Euro verzeichnet das Bruno-Werk bei den Mieteinnahmen. Die durchschnittliche Wohnungsmiete liegt laut Geschäftsbericht bei 5,50 Euro pro Quadratmeter. „So wirken wir mietpreisdämpfend in Würzburg und das ist auch unser genossenschaftlicher Auftrag“, berichtet der geschäftsführende Vorstand Frank Hermann laut Pressemitteilung.

Das Sankt Bruno-Werk verwaltet derzeit 2771 eigene und 414 fremde Wohnungen in der Diözese Würzburg. Außerdem ist es für fünf Studentenwohnheime mit 383 Plätzen zuständig. Dazu kommen insgesamt 252 gewerbliche Einheiten und 2437 Stellplätze, davon rund die Hälfte in Garagen oder Tiefgaragen. Die Genossenschaft wurde im Jahr 1949 von Bischof Julius Döpfner gegründet. Dessen Motto nach dem Krieg war „Wohnungsbau ist Dombau und Wohnungssorge ist Seelsorge“. (geha)

Schlagworte

  • Würzburg
  • Adolf Bauer
  • Aufsichtsratschefs
  • Aufsichtsräte
  • Bischöfe
  • Christian Baumgart
  • Genossenschaften
  • Geschäftsberichte
  • Julius Döpfner
  • Katholizismus
  • Mieteinnahmen
  • Seelsorge
  • Studentenwohnheime
  • Wohnungsbau
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!