ESTENFELD

Bürgerbegehren für zulässig erklärt

Rathaus oder Kultur- und Begegnungszentrum? Was soll in den Kartausenhof. In Estenfeld dürfen jetzt die Bürger über diese Streitfrage entscheiden.
Gut 40 Zuhörer wollten sich bei der Debatte des Gemeinderates Estenfeld über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens aus erster Hand informieren. Foto: Foto: Guido Chuleck
Die Estenfelder werden nun entscheiden, ob es im Kartausenhof ein Kultur- und Begegnungszentrum oder einen Rathaus-Neubaus geben soll. Einstimmig erklärte der Gemeinderat das Bürgerbegehren „Entwicklung eines Kultur- und Begegnungszentrums im Kartausenhof Estenfeld ohne Neubau des Rathauses auf dem Areal“ am Dienstagabend für zulässig. Innerhalb von drei Monaten muss nun an einem Sonntag ein Bürgerentscheid durchgeführt werden, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Das Bürgerbegehren war von 519 Bürgern unterschrieben worden. Elf Unterschriften waren ungültig, 508 gültig. 424, also zehn ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen