Würzburg

Bürgerinitiative begrüßt neues Nutzungskonzept für das Moz

Am Donnerstag entscheidet der Stadtrat über das neue Nutzungskonzept für das Moz-Areal. Die BI hat eine klare Meinung zu den Plänen und übt Kritik an einigen Stadträten.
Blick auf den Eingangsbereich des ehemaligen Mozartgymnasiums: Um die Nutzung des Areals der ehemaligen Schule neben der Residenz wird seit Jahren gestritten. Jetzt soll der Stadtrat entscheiden. Foto: Daniel Peter
Zum neuen Nutzungskonzept für den Hufeisenteil der ehemaligen Mozartschule, über das der Stadtrat an diesem Donnerstag diskutieren und entscheiden soll, hat sich jetzt auch die Bürgerinitiative (BI) "Rettet das Moz" zu Wort gemeldet - mit viel Lob für die Pläne und mit harscher Kritik an den Stadträten, die im Hauptausschuss dagegen gestimmt haben.Neue NutzungsmöglichkeitenWie mehrfach berichtet, soll nach der Sanierung die Sing- und Musikschule in den linken Flügel des Moz-Hufeisens einziehen und die benachbarte Hochschule für Musik in der umgebauten Turnhalle neue Probe- und Seminarräume bekommen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen