GERBRUNN

Bürgermeister: Roman Hill über Städtebauförderung entwickeln

Wie sieht es aus mit den Plänen der Gemeinde Gerbrunn für die ehemalige US-Schießanlage? Nachgefragt bei Ortsoberhaupt Stefan Wolfshörndl.
Der Roman Hill gehört jetzt der Gemeinde Gerbrunn. Foto: Foto: Traudl Baumeister
Ende Dezember meldete die Gemeinde Gerbrunn den notariellen Abschluss für den Kauf der ehemaligen Schießanlage Roman Hill. Nach langen Vorüberlegungen und Planungen hatte die Kommune schon 2014 ernsthafte Kaufabsichten und verhandelte deswegen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA). Traudl Baumeister befragte Bürgermeister Stefan Wolfshörndl (SPD) zu den Gründen und Folgen der Verzögerung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen