Gerbrunn

Bürgermeister Wolfshörndl geht für die SPD erneut ins Rennen

Gerbrunns Bürgermeister Stefan Wolfshörndl und Bürgermeisterkandidat der SPD zog bei der Nominierungsversammlung Bilanz und stellte sein Wahlprogramm vor. Foto: Jörg Rieger

In vielen bayerischen Gemeinden ist die SPD nur noch ein dürres Pflänzchen. In Gerbrunn erblüht sie dagegen in sattem Rot. Das jedenfalls hat die Nominierung der Kandidaten für die Kommunalwahl im alten Feuerwehrhaus gezeigt. Bei der Wahl am 15. März 2020 wird Bürgermeister Stefan Wolfshörndl bereits zum vierten Mal für das Amt des Ortschefs kandidieren. Ihm zur Seite stehen auf der Gemeinderatsliste 19 vielfach engagierte Bürgerinnen und Bürger. Für beide Vorschläge gab es von den Gerbrunner Genossen eine hundertprozentige Zustimmung.

"Unser Motto ist das gleiche wie vor sechs Jahren: ,Gerbrunn. Gemeinsam. Gestalten'", unterstrich Wolfshörndl. Vor allem für die Senioren wolle man künftig mehr machen. "Das ist zuletzt etwas zu kurz gekommen." 2002 war der jetzt 46-Jährige der jüngste Bürgermeister in der Region. Seither sei in der großen Vorstadt-Gemeinde viel passiert, wie Wolfshörndl deutlich machte. Auch die Ideen für eine etwaige vierte Amtszeit hat der Vater eines Sohnes umrissen. "Die Sanierung des Altorts soll fortgeführt, ein weiterer Kindergarten gebaut und eine Tagespflege und Wohngruppe für Senioren kommen", erklärte Wolfshörndl. Er kandidiert  auch wieder für den Kreistag.

"Gerbrunn ist meine Heimat. Hier sind die Menschen, mit denen ich klar komme und die ich mag."
Stefan Wolfshörndl - Bürgermeister und SPD-Bürgermeisterkandidat

Hinzu kommen in seinem Wahlprogramm vielfältige Aktivitäten rund um die aktuellen Megathemen Mobilität und Umwelt. So wolle man sich beispielsweise um das Förderprogramm "Flachdachbegrünung" bemühen und den Verkehr wie beispielsweise von Bussen und E-Bikes auch gemeindeübergreifend besser vernetzen. Auf der Agenda steht zudem eine möglichst naturbelassene Freizeitanlage auf dem "Roman Hill" und das Forcieren von sogenannten Tiny-House, etwa für Studenten. Wolfshörndl erteilte bei der Nominierungsversammlung auch Spekulationen eine Absage, er wolle den Sprung in die Parlamente nach München oder Berlin wagen: "Gerbrunn ist meine Heimat. Hier sind die Menschen, mit denen ich klar komme und die ich mag." Ein Gegenkandidat von Wolfshörndl  für das Bürgermeisteramt ist bislang nicht bekannt.

Gemeinderatskandidaten stellten sich vor

In Szene gesetzt: Die Gemeinderatskandidaten der Gerbrunner SPD für die Kommunalwahl 2020 mit Bürgermeister Stefan Wolfs... Foto: Jörg Rieger

Mit acht Sitzen ist die SPD in der Gemeinde die stärkste Fraktion. Elke Hauck-Göbel und Thomas Tatschner kandidieren nicht mehr. Auch Siegfried Kobold will sich zurückziehen, hat sich aber für die Ersatzliste bereitgestellt. Nacheinander stellten sich die Kandidaten vor. Diejenigen, die schon im Gemeinderat dabei sind, schwärmten regelrecht von der guten Zusammenarbeit und davon, was man dort alles für seinen Heimatort bewegen könne. 

Für die SPD gehen diese Kandidaten für einen Sitz im Gerbrunner Gemeinderat ins Rennen:  Stefan Wolfshörndl, Uschi Rosenbaum, Norbert Mauermann, Stephan Herbst, Isabel Thenhart, Frank Stockmann, Mechtild Schwierczek, Jörg Bleicher, Dominik Olbrich, Vanessa Kobold, Pascal Reich, Michael Straßburg, Sheila Eckold, Clemens Kübart, André Greubel, Birgit Dürr, Günter Zettl, Helmut Karl, Nicole Jurowski und Reinhard Schinzel.

Schlagworte

  • Gerbrunn
  • Jörg Rieger
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Kommunalwahlen
  • Kreistage
  • Mobilität
  • SPD
  • Sanierung und Renovierung
  • Senioren
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stefan Wolfshörndl
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!