Würzburg

Burgeressen als Dankeschön für Helfer der Tafel

Laden ehrenamtliche Helfer in ihr Restaurant ein: Mischa Steigerwald und Daniel Soriano Martinez gründeten die Restaurantgruppe Burgerheart. Foto: Agentur muxmäuschenwild 

Die in Würzburg gegründete Burger-Restaurantgruppe Burgerheart engagiert sich seit ihrer Gründung für unterschiedliche soziale Zwecke und Belange. Seit Juni 2019 ist das soziale Selbstverständnis sogar zum festen Bestandteil des Angebots geworden: Pro verkauftem Burger wird laut Pressemitteilung des von Mischa Steigerwald und Daniel Soriano Martinez gegründteen Unternehmens in Kooperation mit der Kindernothilfe und der Welthungerhilfe eine Mahlzeit für Menschen in Not gespendet – konsequent und 1:1.

Doch auch hierzulande sind Menschen auf Unterstützung und handfeste Hilfe angewiesen. Unverzichtbar ist dabei die Arbeit von Organisationen wie der Bahnhofsmission oder Tafel, in deren Namen sich neben den hauptamtlichen Mitarbeitern auch Tausende Freiwillige täglich um die größeren und kleineren Sorgen der Hilfesuchenden kümmern. Diesen Menschen möchte Burgerheart Danke sagen: In der letzten Januarwoche werden die freiwilligen Helfer der Bahnhofsmission und der Tafel an zwölf Burgerheart-Standorten zu einem gemeinsamen Dankes-Essen eingeladen. In Würzburg findet das "Helping Hands Dinner" am 26. Januar mit den freiwilligen Helfern der Tafel im Burgerheart in der Neubaustraße statt.

„Es beeindruckt mich jeden Tag, was viele Menschen auch aus unserem direkten Umfeld an menschlicher Arbeit leisten“, sagt Burgerheart-Gründer Mischa Steigerwald. „Wir versuchen unseren kleinen Teil für eine sozialere Welt beizutragen, indem wir unser Geschäftsmodell nutzen, um möglichst viele Bedürftige zu erreichen. Aber es sind eben auch die direkten Begegnungen, in denen Menschlichkeit wirklich erlebbar wird. Ich bin dankbar für jede und jeden, der sich freiwillig engagiert.“ 

Auch bei dem „Helping Hands Dinner“ wird nach dem 1:1-Prinzip je Burger eine Mahlzeit für Kinder in Not gespendet. Mit der sozialen Initiative beyondheart von Burgerheart konnten in den letzten Monaten bereits über 700 000 Essen für Kinder in Burundi und Kenia bereitgestellt werden.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Arbeit und Beruf
  • Die Armen
  • Hilfe
  • Kinder und Jugendliche
  • Mitarbeiter und Personal
  • Unternehmen
  • Welthungerhilfe
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.