Eibelstadt

CSU-Kandidaten werben für respektvollen Umgang

Die Kandidaten des CSU-Ortsverbandes Eibelstadt Foto: Michael Schmidt

Bei der öffentliche Kandidatenvorstellung des CSU-Ortsverbandes im Schützenhaus Eibelstadt freute sich Ortsvorsitzender Benedikt Machnig, dass es dem Ortsverband gelungen ist, ein Team für die Kommunalwahl 2020 mit einem Mix aus jungen und älteren Personen aufzustellen. Dies werde auch im Altersdurchschnitt von 43,5 Jahren deutlich, so die CSU-Pressemitteilung. Bürgermeister Markus Schenk, der sich erneut zur Wahl stellt, ließ in seiner Vorstellungsrede die Arbeit der vergangenen sechs Jahre Revue passieren. Er bewirbst dieses Mal auch für den Kreistag.

Schenk präsentierte die Themen, die der CSU-Ortsverband in den nächsten sechs Jahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen des neuen Stadtrates angehen möchte. Es sollen unter anderem der Neubau eines zukunftsfähigen Feuerwehr Gerätehauses sowie die Schaffung eines zeitgemäßen Bauhofes angegangen werden. Außerdem möchten die Kandidaten den sukzessiven Ausbau des digitalen Rathauses weiter vorantreiben und die Maßnahmen zur städtebaulichen Entwicklung weiter fortführen. Des Weiteren soll die CO2-Bilanz Eibelstadts weiter reduziert und die Verschönerung des Ortes durch städtische Blühflächen oder die Gestaltung des Rundweges entlang der Stadtmauer angegangen werden.

Bei der persönlichen Vorstellung der einzelnen Kandidaten wurde deutlich, dass es allen wichtig ist, einen respektvollen Umgang miteinander zu schaffen, in dem die Vereine, sowie die Kultur und der Tourismus weiter gestärkt werden. Aber auch die Schaffung von nachhaltigen Infrastrukturen in Eibelstadt liegt dem CSU Ortsverband sehr am Herzen.

Rückblick

  1. Stichwahl in Ochsenfurt: Peter Juks bleibt Bürgermeister
  2. Kommentar: Jetzt sind Macher-Qualitäten gefragt
  3. Kommentar: Wie kann Thomas Eberth jetzt Mehrheiten gewinnen?
  4. Stichwahl: Thomas Eberth wird neuer Würzburger Landrat
  5. Stichwahlen im Landkreis Würzburg: SPD gewinnt zwei Posten
  6. Stichwahl: Warum am Sonntag länger gezählt wird
  7. Warum der Stadtrat nur noch als Notfallausschuss tagt
  8. Behon: Stadtrat über alle Fraktionen hinweg zusammenführen
  9. Juks: Durch die Coronakrise soll niemand ins Abseits geraten
  10. Wie geht es nach den Wahlen mit dem Zeller Ärztehaus weiter?
  11. Bernhard Weidner: "Es kommt auf jede Stimme für mich an"
  12. Margarete May-Page: Rimpar als Vorreiter für den Klimaschutz
  13. Stichwahl: Wie wird sich der Landkreis Würzburg verändern?
  14. Susanne John will "Bürgermeisterin mit Herzblut" werden
  15. René Wohlfart wünscht sich fraktionsübergreifende Zusammenarbeit
  16. Schmidt: Erst das Rathaus, dann das Mehrgenerationenhaus
  17. Stichwahl: Rüthlein will in Zell die dicken Bretter bohren
  18. Stichwahl: Kipke will den Flächenverbrauch in Zell reduzieren
  19. Winfried Körner will die Dorfmitte mit Leben füllen
  20. Kommentar: Die öffentliche Verwaltung muss funktionieren
  21. Kommunalwahl: Der Landkreis Würzburg wird grüner
  22. Kommunalwahl: Würzburger Kreisräte müssen auf Ergebnis warten
  23. Landkreis Würzburg: Diese Gemeinderatskandidaten rücken nach
  24. Für Herman Gabel ist das Röttinger Rathaus der neue Arbeitsplatz
  25. Kreistagswahl: Wahlergebnis steht erst am Mittwoch fest
  26. Landrat Würzburg: So hat der Landkreis gewählt
  27. Der amtierende Bürgermeister Markus Schenk bleibt im Amt
  28. Ochsenfurt: Wie die Parteien die Stadtratswahl bewerten
  29. Kopf-an-Kopfrennen in Kürnach um das Bürgermeisteramt
  30. Markt Eisenheim hat einen neuen Bürgermeister
  31. Michael Röhm erwartet ein "notwendiges gutes Miteinander"
  32. Uffenheim: Wolfgang Lampe gewinnt mit großem Vorsprung
  33. Landratswahl Würzburg: Knappes Rennen um den Stichwahl-Platz
  34. Kommentar: Thomas Eberth ist der Wahlkampfsieger
  35. Der Wahlkampf geht in einigen Gemeinden weiter
  36. Kommentar: Vertrauensbeweis für den Amtsinhaber
  37. Ochsenfurt: Vorsprung für Peter Juks
  38. Tobias Klembt besiegt in Helmstadt den Amtsinhaber deutlich
  39. Kommunalwahl im Landkreis Würzburg: Wo wird es sehr spannend?
  40. Warum es immer mehr Briefwähler gibt
  41. Kirchheim: Bestätigung fürs Amt oder frischer Wind?
  42. Rathäuser verschickten Muster-Stimmzettel an Briefwähler
  43. Rimpar: Vier Bewerber, ein Chefposten
  44. Warum Saskia Esken als Straßenmusikerin in Würzburg war
  45. Bütthard: Wer wird neuer Bürgermeister?
  46. Briefwahlunterlagen sind verschwunden
  47. Remlingen: Wer wird Nachfolger von Elze?
  48. Hausen: Wer wird Bürgermeister?
  49. Gaukönigshofen: Drei Kandidaten wollen ins Rathaus
  50. Waldbüttelbrunn: Wer auf welche Weise Bürgermeister werden will

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Eibelstadt
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • CSU-Ortsverbände
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
  • Kommunalwahlen
  • Markus Schenk
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
6 6
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!