Landkreis Würzburg

CSU nominiert Rosa Behon für den Bezirkstag

Eine große Mehrheit der Delegierten folgte der Empfehlung des Kreisvorstands. Behon will die Arbeit ihrer Vorgängerin Elisabeth Schäfer fortsetzen.
Mit zu den ersten Gratulanten nach Bekanntgabe des Nominierungsergebnisses für Rosa Behon zur Bezirkstagswahl gehörte Norbert Schäfer, Ehemann der kürzlich verstorbenen Bezirksrätin Elisabeth Schäfer. Foto: Herbert Ehehalt
Geht es nach dem eindeutigen Votum der CSU-Basis im Landkreis Würzburg, tritt Rosa Behon die Nachfolge von Elisabeth Schäfer im Bezirkstag an. In einer Teilkreisvertreterversammlung in der Maintalhalle in Zell am Main nominierten am Freitagabend 150 Delegierte die 54-jährige Sparkassenangestellte und zweite Bürgermeisterin der Stadt Ochsenfurt in geheimer Abstimmung. 144 Ja-Stimmen, bei drei Nein-Stimmen und weiteren drei ungültigen waren auch für den Kreisvorstand eine Bestätigung für den zunächst intern abgesprochenen Kandidatenvorschlag. Landrat Eberhard Nuß, der selbst seinen Hut in den Ring geworfen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen