Würzburg

Carneval-Freunde-Zellerau unter neuer Führung

Von links: 2. Schriftführerin Natalie Hugo, Jugendleitung Michaele Meyer, Sitzungspräsidentin Steffi Beck, 2. Gesellschaftspräsidentin Lisa Erlbacher, 1. Gesellschaftspräsident Jürgen Wohlfart, 1. Schriftführerin Julia Veeh, Schatzmeisterin: Sylvia Gräf, Elferratssprecher Kristian Schiefler.
Von links: 2. Schriftführerin Natalie Hugo, Jugendleitung Michaele Meyer, Sitzungspräsidentin Steffi Beck, 2. Gesellschaftspräsidentin Lisa Erlbacher, 1. Gesellschaftspräsident Jürgen Wohlfart, 1. Schriftführerin Julia Veeh, Schatzmeisterin: Sylvia Gräf, Elferratssprecher Kristian Schiefler. Foto: Carneval-Freunde-Zellerau

Mit viel Applaus der Mitglieder wurden Jürgen Wohlfart und Lisa Erlbacher zum Vorstand der Carneval-Freunde-Zellerau (CFZ) mit großer Mehrheit gewählt. Über dies berichten die Carneval-Freund in einer Pressemitteilung. Amtsvorgängerin Isolde Kutscheid übergibt die Geschäfte auf eigenen Wunsch in jüngere Hände.

CFZ-Senatspräsident Waldemar Brohm bedankte sich bei Kutscheid für ihren Einsatz und die Mitglieder begleiteten dies mit großem Applaus. Weiterhin wünschte er dem neuen Gesellschaftspräsidenten und seiner Stellvertreterin viel Glück für die bevorstehenden Aufgaben. Die Carneval-Freunde-Zellerau feiern in diesem Jahr ihr 44-jähriges Vereinsbestehen.

Der Fest-Reigen wird fortgeführt mit dem Sommerfest am Bürgerbräugelände in der Frankfurter Straße vom  27. bis 28. Juli. Am Samstag ab 17 Uhr spielen die Bavarian Beat Boys. Der Bieranstich wird um 18 Uhr erfolgen. Am Sonntag findet um 10 Uhr ein Gottesdienst auf dem Festgelände statt. Ab 14 Uhr gehört der Platz dann allen Kindern, die Spaß haben auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Glück
  • Spaß
  • Waldemar Brohm
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!