WÜRZBURG

„Coaches“ helfen Flüchtlingen, einen Job zu finden

14 Ehrenamtliche stehen schon in den Startlöchern. Sie wollen Flüchtlingen helfen, einen Arbeitsplatz zu finden. Ein ungewöhnliches Jung-Unternehmen leitet sie dabei an.
Zur offiziellen Begrüßung gab es Schultüten für die ersten beiden IntegrAIDE-Job-Coaches Sozdar Özmen (3.v.l.) und Dieter Rohleder (4.v.l) - außerdem von links nach rechts im Bild: Sozialreferentin Hülya Düber, Professor Richard Pibernik, ... Foto: Foto Patrick WötzelS
Von der Projektgruppe an der Uni über einen Verein hin zu einem Start-Up-Unternehmen: Die Initiative „integrAIDE“ von Professoren und Absolventen der Universität Würzburg bildet ab sofort auch in Würzburg so genannte „Job-Coaches“ aus, die Flüchtlingen dabei helfen sollen, möglichst schnell einen Arbeitsplatz zu finden. Nach erfolgreichen Pilotprojekten in Alzenau am Untermain und Schermbeck in Nordrhein-Westfalen ist Würzburg die erste größere Stadt, in der von integrAIDE ausgebildete ehrenamtlich tätige Menschen als Vermittler zwischen arbeitssuchenden Flüchtlingen und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen