Würzburg

Damit es im Garten kräftig summt und zwitschert

Heimische Pflanzen dienen Bienen, Schmetterlingen und Vögeln als Lebensraum und Nahrungsquelle. Wir erklären, wie sich Tiere in Ihrem Garten wohlfühlen.
Damit es im Garten kräftig summt und zwitschert
Vögel brauchen Insekten, Samen und Früchte als Nahrungsquelle. Was allen Tieren hilft ist ein naturnaher Garten. Foto: dpa
Wer Tiere in seinen Garten lockt, tut nicht nur etwas für die Artenvielfalt, er bekommt auch nützliche Helfer:  Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge sind nicht nur hübsch anzusehen, sie bestäuben auch Beerensträucher und Obstbäume und sorgen für viele Früchte. Vögel halten die Insekten in Schach. Igel, Spitzmaus und Eidechsen helfen dem Gärtner gegen Nacktschnecken. "Alle Insekten spielen eine wichtige Rolle in der Natur: Als Bestäuber für viele Pflanzen oder als Nahrung für verschiedene Tiere", sagt Claudia Schönmüller, Agaringenieurin bei der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen