MARGETSHÖCHHEIM

Dank für „Wiederbelebung“ der KAB im Ort

Vor 40 Jahren, im Jahre 1977 wurde die Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Margetshöchheim durch den damaligen Ortsvorsitzenden Heinz Holler wiederbelebt.
Sie wurden bei der KAB Margetshöchheim für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Foto: Foto: Alfred Martetschläger
Vor 40 Jahren, im Jahre 1977 wurde die Arbeitnehmerbewegung (KAB) in Margetshöchheim durch den damaligen Ortsvorsitzenden Heinz Holler wiederbelebt. Das machte der jetzige KAB-Ortsvorsitzende Johann Zitterbart bei einer kleinen Feier deutlich. Nachfolger von Heinz Holler waren Joachim Stengel, Lorenz Wolpert und Johann Zitterbart, der 2018 auf sein 30-jähriges Wirken als Vorsitzender zurückblicken kann.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen