GIEBELSTADT

Das Ausgleichsverfahren für die B19-Ortsumfahrung steht

Die geplante Umgehungsstraße bei Giebelstadt hat eine entscheidende Hürde genommen. Doch es war noch nicht die letzte.
„30 Jahre Planung – Wann wird gebaut?“ – Die Frage, in der ein Anwohner in Herchsheim seinem Ärger über den Verkehr auf der B 19 Luft macht, könnte bald beantwortet werden. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Das hartnäckige Ringen der Gemeinde Giebelstadt um den Bau einer B-19-Ortsumgehung geht zu Ende. Einige Landwirte haben sich bereit erklärt, Flächen für das Ausgleichsverfahren zu Gunsten von Feldhamster und Wiesenweihe zur Verfügung zu stellen und damit eine der letzten Hürden aus dem Weg zu räumen. 2400 Euro sollen sie dafür pro Hektar und Jahr als Entschädigung enthalten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen