Ochsenfurt

Das Bratwurstfest kehrt zu seinen Wurzeln zurück

Die Seveso-III-Richtline hat nicht nur die Entwicklung der Ochsenfurter Weststadt zum Stehen gebracht. Auch die Veranstalter des Bratwurstfestes müssen umdisponieren.
Das Bratwurstfest soll 2019 auf dem Parkplatz am Mainufer stattfinden. Foto: Claudia Schuhmann
Anfang des Jahres grätschte eine bis dato weithin unbekannte Regelung in die städtebaulichen Planungen der Stadt Ochsenfurt: Die Seveso-III-Richtlinie des Europäischen Parlaments brachte alle Pläne zur Entwicklung der Ochsenfurter Weststadt von jetzt auf nachher zum Stehen. Denn in diesem Areal, in dem auch Investor Joachim Beck sein Hotel mit Stadthalle errichten will, arbeitet seit vielen Jahren unbeanstandet ein chemischer Betrieb. Allein das Vorhandensein des Betriebes vereitelt in dessen unmittelbarer Umgebung die Ansiedelung von Wohnbebauung oder auch die Genehmigung von Festivitäten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen