ERLABRUNN

Das Dorf der tausend Clematis

In Erlabrunn, dem weltweit ersten Clematisdorf, beginnt wieder die Blütezeit. Es gibt über 150 Sorten zu bestaunen, und einer kennt sie alle: Klaus Körber.
Klaus Körber aus Erlabrunn inmitten einer blühenden Clematis. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Klaus Körber (59) ist Erlabrunner durch und durch. Er ist Gemeinderat, Vorsitzender des örtlichen Obst- und Gartenbauvereins (OGV) – und leidenschaftlicher Musiker in der Erlabrunner Blaskapelle. Beruflich ist er Landwirtschaftsdirektor an der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau (LWG) und kam dort erstmals mit der Clematis in Berührung. Auf seine Initiative hin verwandelte sich Erlabrunn in das weltweit erste Clematisdorf. Herr Körber, wie sind Sie zum Fachmann für Clematis geworden? Klaus Körber: Ich bin an der LWG zuständig für Versuche mit Gehölzen, Bäumen und Sträuchern und habe vor ...