WALDBRUNN

Das Gips doch gar nicht

Die Firma Knauf will ihren Standort Nordbayern mit einem neuen Gipsbergwerk sichern. Der Untertage-Abbau bei Waldbrunn (Lkr. Würzburg) hätte gewaltige Dimensionen.
Das größte Bergwerk Bayerns fördert im fränkischen Landkreis Kitzingen, in Hüttenheim. In wenigen Jahren schon wird aller Voraussicht nach eine weit größere Grube entstehen, zwischen Altertheim und Waldbrunn (Lkr. Würzburg). Jedenfalls dann, wenn es nach den Plänen der Firma Knauf Gips KG aus Iphofen (Lkr. Kitzingen) geht. Derzeit spricht eigentlich nichts dagegen, dass die Firma Knauf ihre Pläne verwirklichen kann. „Der Eingriff ist überschaubar, jedenfalls oberirdisch“ Dieter Mahsberg, Vorsitzender der Ortsgruppe Waldbrunn im BN In Hüttenheim wird Anhydrit gewonnen (aus dem Griechischen: ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen