WÜRZBURG

Das Hab und Gut sicher anlegen

Elisabeth Schön (Name geändert) liebt das Leben. Die fröhliche 78-jährige hat einen grünen Daumen. Selbst im Winter pflegt sie ihren kleinen Garten liebevoll. Sie freut sich auf jeden Frühling, wenn sie die ersten Knospen ihres Rhododendron sprießen sieht. Und auf dem Grab ihres Mannes steht die Besenheide noch in weißer Blüte.

Gerade im November besucht sie oft den Friedhof. „Was bleibt eigentlich, wenn ich nicht mehr da bin?“, fragt sie sich dann. In wessen Hände soll sie ihr Hab und Gut legen? Wer soll eines Tages ihr kleines Haus auflösen und ihr eine würdige Bestattung ausrichten? Wer wird sorgsam mit dem Er-sparten, den Möbeln und Kleidern und ihrem Garten umgehen?

Die kinderlose Witwe möchte, dass ein Teil ihres Nachlasses Menschen in Not zugute kommt. Schon seit Jahren unterstützt sie den Malteser Hilfsdienst, der sich in Deutschland und in 40 Län-dern der Welt für bedürftige Kinder, Frauen und Männer einsetzt. Und sie möchte klare Regelungen für ihr Erbe treffen, damit ihr Patenkind den anderen Teil erhält.

Immer mehr Menschen regeln so wie Elisabeth Schön, wie sie eigenes Vermögen sicher weiterge-ben können, auch über den Tod hinaus. Das geht nur per Testament.

Aufgrund der großen Nachfrage haben die Malteser nun ihren Testamentsratgeber in einer neuen Auflage veröffentlicht. Der leicht verständliche Ratgeber erklärt, wie ein Testament richtig verfasst wird und was jeder darin bestimmen kann.

Die Broschüre kann kostenfrei bestellt werden bei Malteser Hilfsdienst, Christina Gold, Mainaustr. 45, 97082 Würzburg, Tel. (09 31) 4 50 52 21, E-Mail: christina.gold@malteser.org

Schlagworte

  • Robert Menschick
  • Besenheide
  • Rhododendron
  • Testamente
  • Winter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!