EISINGEN

Das Leiden Jesu auf dem Schulhof

Über 130 evangelische und katholische Jugendliche und Erwachsene aus Eisingen und den umliegenden katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sind beim Jugendkreuzweg von der katholischen zur evangelischen Kirche gezogen.
Der Abschluss des ökumenischen Jugendkreuzweges fand in der evangelischen Philippuskirche statt. Foto: Foto: Dominik Großmann
Über 130 evangelische und katholische Jugendliche und Erwachsene aus Eisingen und den umliegenden katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sind beim Jugendkreuzweg von der katholischen zur evangelischen Kirche gezogen. Unter dem Motto #beimir gestalteten Konfirmanden und Firmlinge die verschiedenen Stationen. Sie führten über den Schulhof und Friedhof zur evangelischen Philippuskirche. Der Leidensweg Jesu wurde dabei in Impulstexten und Gebeten in die heutige Zeit übertragen, heißt es in einer Pressemitteilung. Für Musik und gute Atmosphäre sorgte die ökumenische Jugendband unter Leitung von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen