WÜRZBURG

Das "Magnificat" herrlich weich gesungen

Keinerlei Standesdünkel hegte der Oratorienchor Würzburg in der gut besuchten Franziskanerkirche: Dem lustvollen Stilmix des Londoners John Rutter gaben sie mit derselben Verve und Professionalität hin wie Bachs Musiksprache.
Yes, we can! Keinerlei Standesdünkel hegten Matthias Göttemann und sein Oratorienchor Würzburg, begleitet vom Orchester Würzburg, in der gut besuchten Franziskanerkirche: Sie beantworteten die festlichen Kantaten Nr. 1 und 3 aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium mit John Rutters „Magnificat“. Dem lustvollen Stilmix des Londoners, freimütig vermittelnd zwischen Jazz, Mittelalter und Musical, gaben sich die Musiker mit derselben Verve und Professionalität hin wie Bachs berühmter, schlüssiger Musiksprache.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen