DIPBACH

Das Motto: Kümmern ums Landjugendhaus

Ehrenamtliche betreiben das Tagungs- und Selbstversorgerhaus in Dipbach – mit allem, was dazugehört.
Sie kümmern sich mit Herzblut um das Landjugendhaus in Dipbach (von links): KLJB-Diözesanvorsitzende Rebekka Hettrich, Julia Sauer, KLJB-Diözesanvorsitzende Regina Mack, Philipp Stark, Simon Eisenbacher, Christiane Eisenbacher, René Pröstler und ... Foto: Foto: Irene Konrad
Eine Gruppe junger Frauen und Männer aus verschiedenen Orten und mit unterschiedlichen Berufen packen in ihrer Freizeit ordentlich zu – ehrenamtlich! Ihre gemeinsame Passion ist das Landjugendhaus in Dipbach (Lkr. Würzburg). Hier sollen sich Menschen wohlfühlen und eine gute Zeit miteinander verbringen können. Das zweistöckige Haus ist schon über 100 Jahre alt. Vor 32 Jahren hat der Diözesanverband der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) in Würzburg das ehemalige Pfarrhaus als „Herzstück der Landjugendarbeit“ zunächst teilweise und seit dem Auszug des letzten Pfarrers im Jahr 2010 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen