GREUßENHEIM

Das Schauspiel „Kaiser Karls Gericht“ kehrt zurück

Fünf Jahre war Spielpause. Nun teilt die Theatergruppe „Vorhang auf“ mit: Das historische Schauspiel „Kaiser Karls Gericht“ wird wieder aufgeführt.
Die Greußenheimer Theatergruppe „Vorhang auf“ führt das historische Schauspiel „Kaiser Karls Gericht“ im Steinmetzhof in der Bäckergasse in Greußenheim auf. Foto: Foto: Sendelbach
Die Theatergruppe „Vorhang auf“ freut sich, dass es nach fünfjähriger Spielpause gelungen ist, das historische Schauspiel „Kaiser Karls Gericht“ im Steinmetzhof in der Bäckergasse in Greußenheim wieder aufzuführen. Die älteste bekannte Greußenheimer Sage erzählt in dem Freilicht-Schauspiel über Kaiser Karl den Großen, dass er in einem Greußenheimer Flurstück – „Kaiser Karls Gericht“ – über seine verstoßene Ehefrau Gericht gehalten haben soll. Über Verrat, Leid und Liebe Zum Inhalt des Theaterstückes heißt es in der Ankündigung: „Man schreibt das Jahr 803. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen