GAUKÖNIGSHOFEN

Das Vermächtnis eines Malers

Dem Maler Edwin Michel gewidmet ist eine Ausstellung, die beim Marktfest am Sonntag, 17. September im Jakobushaus präsentiert wird.
Erinnerung an Edwin Michel: In einer Ausstellung, die Norbert Lehnert, Susanne Höfner und Bernhard Nagl (von links) im Gaukönigshöfer Jakobushaus vorbereiten, werden Werke des im Vorjahr verstorbenen Künstlers gezeigt. Foto: Foto: HANNELORE GRIMM
Organisiert wird die Ausstellung mit Werken von Edwin Michel vom Gaukönigshöfer Pfarrgemeinderat. Laut Bernhard Nagl, der mit Norbert Lehnert und Susanne Höfner die Ausstellung vorbereitet, ist dies auch die letzte Gelegenheit, die Bilder des vor einem Jahr gestorbenen Künstlers zu sehen und zu erwerben. In Zusammenarbeit mit Edwin Michels Kindern wurden für die Ausstellung unter rund 500 Aquarellen zirka 90 Arbeiten ausgewählt. Bei den Bildern handelt es sich vorrangig um so genannte Gau-Aquarelle. Der in Acholshausen geborene Künstler, der mit und für die Malerei gelebt hat, wohnte seit über vier ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen