Aub

Das kleine Aub bekommt großen Starbesuch

Drei ergraute Herren haben sich zu "Still got the Blues" zusammengetan und bringen den Sound ihrer Jugend in den Spitalkeller. Jetzt hat sich auch ein Star angekündigt.
Eine Art musikalische Selbsthilfegruppe: Rudi Gutbrod, Rolf Wassermann und Georg Grimm (v.l.) haben Blues und Rock in den Auber Spitalkeller gebracht. Foto: Gerhard Meißner
Rudi Gutbrod liebt Blues und Rock. Rolf Wassermann und Georg Grimm auch. Und das schon verdammt lang. Problem dabei ist nur: Es gibt kaum noch Gelegenheit, Bluesmusik live zu hören. Schon gar nicht in Aub, wo die drei leben. Feine Klassik bei Ars Musica, das schon. Aber zu einem schönen Joe-Cocker-Oldie die Sau rauslassen - dazu muss man schon mindestens nach Würzburg. Musste man zumindest - bis vor zwei Jahren. Da haben die drei reiferen Herren ihre Initiative "Still got the Blues" gegründet, als eine Art Selbsthilfegruppe, die sich seitdem einer wachsenden Fangemeinde erfreut.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen